Gründung

Der Wunsch nach einer Kinderbetreuungsstätte auf der Hungerburg war seit Jahrzehnten leider nur ein unerfüllter Wunsch der Hungerburger Bevölkerung.

Das geschichtsträchtige Liebhaber-Cafe' "Zur Linde" schloss nach Jahrzehnten seine Pforten, zum Leidwesen unzähliger Gäste. Der Hotelbetrieb wurde fortgesetzt, die unteren Räumlichkeiten des 1908 errichteten Gebäudes blieben nur kurz unbenützt.

Im Jahre 2003 trug nun die Stadt Innsbruck dem rasanten Bevölkerungszuwachs auf der Hungerburg Rechnung.

Initiatoren des Kindergartens waren das Hungerburger "Zur Linde" Hoteliers-Ehepaar Hildegard und Hans Jörg Patscheider gemeinsam mit der damaligen Bürgermeisterin Hilde Zach.

Bis zum Jahre 2010 führte Frau Monika Ribis den Kindergarten, nach dem Antritt ihres verdienten Ruhestandes wurden die Hungerburger Kindergartenkinder von Frau Claudia Robineau betreut. Mit Beginn des Schuljahres 2012/13 leitete Frau Viktoria Bürgler und aktuell Frau Margot Kaltenböck- Gowers gemeinsam mit Frau Sabine Loidl den Kindergarten.

Die Lage des Kindergartens in unmittelbarer Nähe zum Hungerburger Wald oder zu den Nordkettenbahnen ermöglicht viele tolle Projekte wie dem Waldtag, dem gemeinsam mit der Pfarre Hungerburg durchgeführten Martinsfest, Ausflüge uvm.

Ausgezeichnet ist die soziale Einbindung dieser mittlerweile unverzichtbaren Einrichtung auch in die Hungerburger Pfarre, in unsere Bücherei und auch die Feuerwehr Hungerburg  http://www.hungerburg.at/feuerwehr/news/der-kindergarten-hungerburg-war-zu-besuch-bei-der-feuerwehr-hungerburg/ wird regelmäßig besucht.