Sicherheit muss uns etwas wert sein!

Aus diesem Grunde kaufte die FFHungerburg Rückfahrkameras, welche vor kurzem auch auf dem Landrover 130 in Betrieb gingen.

Besonders in schwierigem Gelände, aber auch im Straßenverkehr und letztlich in unserem räumlich besonders herausfordernden Feuerwehrhaus sorgen die Kameras für Sicherheit. Wie berichtet übernimmt die FFH die Kosten der Beschaffung, der Einbau wurde von der Stadt IBK übernommen. Großen Dank an die Kunstfertigkeit unseres Schlossers Roland Alessandri in der Berufsfeuerwehr, der in Eigenregie eine perfekte Display- Halterung kreierte sowie an unseren Fahrmeister Martin Rinner für seine konsequente Verfolgung unseres Projektes "Kameraeinbau".