Einsatzübung beim AK Bildungshaus Seehof

Eine groß angelegte Einsatzübung fand im Hause des AK Bildungshauses Seehof statt, mit dabei die Drehleiter 37 der Berufsfeuerwehr Innsbruck.

Übungsannahme war ein Brand in einem Zimmer im II. Stock mit einhergehender Verrauchung des Ganges. Eine Person flüchtete sich auf den Balkon, eine weitere galt als noch im Zimmer befindlich. Mittels Leiterkorb der DL 37 wurde die Personenrettung durchgeführt. Unterdessen wurde nach Erkundung und Orientierung mittels Brandschutzplanes der genaue Ort des Brandes lokalisiert und ein Atemschutztrupp ausgerüstet und in das II. OG geschickt.

Die vermisste Person konnte mittels Wärmebildkamera gefunden und geborgen werden. nach Druckbelüftung und Rücksprache mit der Leitstelle Tirol wurde die Brandmeldeanlage zurückgestellt. Unter Beteiligung des aufmerksamen externen Beobachters, unser Branddirektor in persona, fand die Übungsbesprechung statt.

Im Anschluss erläuterte der Branddirektor mit seinem Leitermaschinistenteam interessante Details über die Drehleiter im Allgemeinen und im Detail.

        

       

Alle Gerätschaften wurden versorgt und man ging zum kulinarischen Teil der Nachbereitung über.

Auf Grund des Platzmangels im Aufenthaltsraumes folgten wir gerne der Einladung der Pfarre und nahmen im Pfarrsaal Platz. Dort erwartete uns eine Überraschung besonderer Art. Unsere Nachbarinnen zeigten ihre Wertschätzung für die Feuerwehr Hungerburg: sie kochten für uns groß auf und verwöhnten uns auf angenehmste kulinarische Weise...

       

Herzlichen Dank an

den Seehof Chef Andreas für die hervorragende Zusammenarbeit (auch in Verbindung mit der Erstellung der Einsatzunterlagen "Seehof")

unseren Nachbarinnen Fr. Scherlter und Fr. Andre für die Verköstigung deluxe

Branddirektor Erwin Reichel und dem Team der BF für die kollegiale Unterstützung (Drehleiter, Atemschutz, ...)

die Reichenauer Kameraden für den Verleih der Übungspuppe und des Raucherzeugers

die Pfarre Hungerburg für kurzzeitiges Asyl