Gehsteig auf der Gramartstraße- erste Gespräche erfolgt!

Die Sicherheitssituation entlang der Gramartstraße  ist für alle nichtmotorisierten Personen untragbar- an diesem Faktum kann wohl niemand zweifeln.

 

Ohne Mittelstreifen, ohne Gehsteig oder jeglicher Fußgängerzone mutiert die Gramartstraße für einige Verkehrsteilnehmer zur Rennstrecke. Durch die Zunahme des Schwerverkehrs durch die vielen Baustellen verschärfte sich die Situation zusätzlich...

Eine Lösung muss gefunden werden- soviel steht fest. Daher wandte sich der Verein in einer Anfrage an AK Präsident Erwin Zangerl. Der Inhalt der Anfrage war die Bitte um Unterstützung bei der Schaffung einer Schutzzone für alle jene, welche die Gramartstraße zu Fuß benützen. Entlang der AK Parkgarage befindet sich bekanntlicherweise ein ausreichend breiter Grünstreifen- einladend zur Schaffung einer Gehzone.

Die sehr erfreulich klingende Antwort der AK hier:

 

  • die AK teilt die Sicherheitsbedenken die Gramartstr. betreffend voll und ganz
  • die AK würde als partieller Eigentümer des betreffenden Teilstücks der Gramartstraße die Schaffung eines Fußgängerbereiches unterstützen, überdies
  • befände sich die AK bereits mit der Stadt in Gesprächen, welche die Umgestaltung des Grünstreifens in eine begehbare Zone beinhalte
  • generell gesehen würde die AK die Errichtung eines Gehsteiges entlang der gesamten Gramartstraße begrüßen und unterstützen

To be continued...